Verschlagwortet: Frank Sundermann

Chancen auf Barrierefreiheit für Kattenvenner Bahnhof?

VdK, Landtagsabgeordneter Sundermann und SPD-Ratsfraktion wollen Fördermöglichkeiten prüfen

Kattenvenne. 601 Personen steigen täglich am Bahnhof Kattenvenne in den Zug. Den Bahnhof können jedoch nur Menschen nutzen, die keine Beeinträchtigung oder Behinderung haben, denn der Bahnsteig Richtung Osnabrück ist nur über eine lange Treppe zu erreichen. Einen Aufzug oder eine Fußgängerbrücke gibt es nicht. Und die Rampe führt nicht zum anderen Bahngleis, sondern auf die andere Seite des Ortes. „Wir brauchen dringend mehr Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr, wenn wir ernsthaft das Ziel verfolgen wollen, das Auto mit Verbrennungsmotor gegen Bus und Bahn einzutauschen“, sagt der Landtagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Frank Sundermann (SPD). Ein Aufzug scheint hier die einzige Lösung zu sein.

Frank Sundermann kandidiert 2022 erneut für den Landtag

„Es sind nicht nur die Themen, sondern vor allem die Menschen, die Vereine und Institutionen hier vor Ort, für die ich mich auch weiterhin in Düsseldorf einsetzen möchte“, sagt Frank Sundermann (SPD) zu seiner erneuten Kandidatur für die Landtagswahl am 15. Mai 2022. Bild: Büro Sundermann/Norbert Gaßner

 

Seit 2010 Abgeordneter für das Tecklenburger Land – „Für die Menschen in der Region einsetzen“

Seit 2010 vertritt der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (SPD) aus Westerkappeln das Tecklenburger Land im nordrhein-westfälischen Landtag. „Bei der Landtagswahl am 15. Mai 2022 möchte ich mich erneut als Landtagsabgeordneter für das Tecklenburger Land zur Wahl stellen und für den Landtag kandidieren“, gibt Sundermann (55) bekannt.

 

„Mir liegen die Menschen, Themen und Orte am Herzen“

„In den vergangenen elf Jahren habe ich viele Menschen in unserer Region kennengelernt, viele Betriebe, Vereine und Institutionen besucht und Gespräche geführt. Das hat mich sehr beeindruckt. Mir liegen die Menschen, Themen und Orte am Herzen. Und es gibt noch viele Themen, die ich gerne weiterverfolgen möchte“, sagt Sundermann.

Bei Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 Direktmandat geholt

Zu Sundermanns Landtagswahlkreis 82 (Steinfurt III) gehören die Städte und Gemeinden Hopsten, Ibbenbüren, Lengerich, Lienen, Lotte, Mettingen, Recke, Tecklenburg und Westerkappeln. Bei den Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 ist es Sundermann gelungen, mit den Erststimmen das Direktmandat zu holen und als direkt gewählter Kandidat für die Region in den Landtag einzuziehen. Die offizielle Nominierung von Sundermann erfolgt am 28. Oktober auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz zur Wahl der Landtagskandidatin/des Landtagskandidaten im Wahlkreis 82 Steinfurt III in Ibbenbüren.

Wer mehr über Frank Sundermann, seinen Werdegang und Ziele , erfahren möchte kann sich hier informieren

SPD in Lienen und Kattenvenne wählt neuen Vorstand

Unter der Leitung des SPD Landtagsabgeordneten Frank Sundermann haben die Genossinnen am vergangenen Donnerstag einen neuen OV Vorstand gewählt. Einstimmig wurde Karsten Huneke im Amt des Vorsitzenden bestätigt, ihn werden in den kommenden zwei Jahren Jörg Haferkamp als stellvertretender Vorsitzender, Reiner Brandt als Kassierer, Anke Wienecke-Lunow als Schriftführerin sowie Andreas Lohmann, Ulrich Mindrup, Matthias Himmelreich, Ulla Schippmann und Ann-Christin Himmelreich als Beisitzer in der Vorstandsarbeit unterstützen.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen danke Frank Sundermann Agi Elsner und Anke Hawerkamp für die tatkräftige Unterstützung der Ziele der Partei und zeichnete sie mit den Ehrennadeln der SPD für langjährige Mitgliedschaft aus.

Abschließend zeigte sich Sundermann erfreut über die aktuelle Entwicklung der Umfragewerte der SPD, er betonte aber auch, dass Deutschland und insbesondere das Industrieland Nordrhein-Westfalen deutlich mehr Politik sozialdemokratischer Prägung benötigen. „Denn die Ungleichheit in unserem Land hat, auch im Zuge der Coronakrise, deutlich zugenommen!“, so Sundermann. Dem müssen und werden die Sozialdemokraten, unter anderem durch höhere Mindestlöhne, eine deutliche Verbesserung der Situation von Pflegekräften und von Menschen in sozialen Berufen entgegentreten.

Was können wir tun, damit unser Brunnenwasser trinkbar bleibt?

Spannender Abend am 20. Nov.

organisiert vom SPD Ortsverein Kattenvenne-Lienen mit dem Thema

„Was können wir tun, damit unser Brunnenwasser trinkbar bleibt?“


Frank Sundermann, wirtschaftlicher Sprecher der SPD Landtagsfraktion, Albert Rohlmann, Vorsitzender des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband und Herr Ortmann, Mitglied Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land e.V. stellten sich den Fragen der interessierten Teilnehmer.

Grundwassersituation in Lienen und Kattenvenne ist angespannt.

Die Nitratwerte im Grundwasser in Lienen und Kattenvenne sind häufig zu hoch und in Zukunft ist davon auszugehen, dass sie noch weiter steigen. Ursache für die zu hohen Nitratwerte im Grundwasser ist in fast allen Fällen eine Überdüngung durch die Landwirtschaft. 

Lienen und Kattenvenne sind hier von besonders stark betroffen, da in unserer Gemeinde 28% der Haushalte durch eigene Brunnen mit Wasser versorgt werden. Im Kreis Steinfurt sind es durchschnittlich gerade einmal sieben Prozent. So das Fazit von Ralf Steinbrink (Wasserversorgungsverband) und Werner Wenker (Umwelt-und Planungsamt), die beim SPD-Infoabend als Referenten zur Verfügung standen.

Auswege aus diesem Dilemma, denn sauberes Wasser und bezahlbare Lebensmittel benötigen wir alle, sollen in einer zweiten Veranstaltung am 20.11 um 18 .30 Uhr in der AWO mit Albert Rohlmann (Vorsitzender des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbands) und Frank Sundermann (Wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion NRW) beleuchtet werden.

 

Alle Betroffenen und interessierten Bürger sind selbstverständlich herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

Veranstaltung am 20.11. Nitrat & Co – Was können wir tun, damit unser Brunnenwasser trinkbar bleibt?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mehr als ein Viertel der Menschen in unserer Gemeinde beziehen ihr
Trinkwasser aus Hausbrunnen und damit mehr als in jeder anderen
Kommune in Kreis Steinfurt.
Das Grundwasser in Lienen und Kattenvenne ist bereits jetzt in weiten Teilen
mit Nitrat belastet und diese Belastung wird in naher Zukunft weiter
ansteigen.
Daher möchten wir Sie ganz herzlich zu einem Informations- und
Diskussionsabend zum Thema:
Nitrat & Co –
Was können wir tun, damit unser Brunnenwasser trinkbar bleibt?
Am Mittwoch, den 20. November um 18.30 Uhr in der AWO in Lienen
einladen.
Als Gesprächspartner erwarten wir Albert Rohlmann, den Vorsitzenden des
WLV (Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverbands) und Frank
Sundermann, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD- Landtagsfraktion.
Unsere Referenten werden uns einen Einblick geben, wie Politik und
Landwirtschaft aktuell mit dem Problem der Grundwasserbelastung durch
Gülle umgehen sowie Möglichkeiten und Strategien zur Verbesserung des
Grundwassers es gibt sowie aktuelle Entwicklungen in der Politik zu diesem
Thema beleuchten.
Selbstverständlich werden die Referenten uns in der anschließenden
Diskussion auch für alle Fragen zum Thema zur Verfügung stehen.
Ihr
SPD-Ortsverein

Infoabend Nitrat & Co

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema:

Nitrat & Co in Lienen und Umgebung –

Welche Qualität hat unser Grund- und Trinkwasser?

Am Mittwoch, den 30. Oktober um 18.30 Uhr in der AWO in Lienen einladen.

Als Referenten erwarten wir Werner Wenker, vom Umweltamt des Kreises Steinfurt, Ralf Steinbrink vom Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land und Frank Sundermann, Mitglied des Landtags NRW.

Unsere Referenten werden uns Einblicke in die aktuelle Situation rund um das Grund- und Trinkwassers in unserer Gemeinde geben, sowie auf Möglichkeiten und Strategien des Umgangs mit Nitrat im Wasser eingehen und aktuelle Entwicklungen in der Politik zu diesem Thema beleuchten.

Selbstverständlich werden die Referenten uns in der anschließenden Diskussion auch für alle Fragen zum Thema zur Verfügung stehen.

Dies ist ein Thema, das unsere Gemeinde, in der es in großen Teilen der Außenbereiche keine öffentliche Wasserversorgung gibt, ganz besonders betrifft und über das (immer) noch viel Informations- und Gesprächsbedarf besteht.

Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie auch interessierte Freunde oder Bekannte mitbringt, die keine ausdrückliche Einladung erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr

SPD-Ortsverein Kattenvenne-Lienen

Traditionelles Grünkohlessen 2019

in diesem Jahr findet unser Grünkohlessen im Alten Farmhaus statt.

Familie Dirkschneider bietet uns Grünkohl vom Buffet, dazu Kasseler, Mettwurst frisch und geräuchert sowie Dicke Bohnen, Brat- und Salzkartoffeln an.

Der Preis für das Essen wird 10 € pro Person betragen.

Wir treffen uns am Samstag, den 23. 2. 2019 um 18.00 Uhr

vor dem alten Farmhaus zum Rundgang mit dem Nachtwächter.

Wer es zum Rundgang nicht schafft, kann direkt um 19.00 Uhr im Alten Farmhaus zu uns stoßen.

Auch Frank Sundermann hat seinen Besuch angekündigt.

Wie immer freuen wir uns auch sehr, wenn ihr noch Familie oder Freunde mitbringt.

Also, kommt zahlreich und denkt dran:

Bitte kurz bei Jörg (Tel.: 05484 8388) bis spätestens Mo. 18.2. anmelden.  

Viele Grüße,

Euer